Unesco erklärt Kloster Corvey zum Weltkulturerbe!

Kloster Corvey – Neues Unesco Weltkulturerbe

Nach langem Warten und mitfiebern ist es endlich so weit: Das Kloster Corvey in Höxter wurde offiziell als neues Weltkulturerbe ernannt.

Die Unesco hat am 21.06.2014 bekannt gegeben, dass die im 9. Jahrhundert gegründete Benediktinerabtei ab sofort in der Liste der Weltkulturerben aufgeführt ist. Bereits seit 1999 stand das Bauwerk auf der Warteliste für Welterbestätten der deutschen Unesco-Komission.

Die Geschichte des Klosters

Die ehemalige Reichsabtei im Weserbergland galt im mittelalterlichen Frankreich als eines der bedeutendsten Klöster. Ludwig der Fromme ließ nach dem Wunsch seines Vaters Karl dem Großen unmittelbar an der Weser eine mächtige Abtei errichten. Seine Blütezeit erlebte das Kloster im 10. Jahrhundert als eines der wichtigsten politischen und geistlichen Zentren des Frankenlandes. Später ging es dann allerdings in den privaten Besitz über.

Corvey heute

Heute können Sie in Corvey an Führungen teilnehmen und in der märchenhaften Umgebung Ihre Gedanken schweifen lassen und träumen. Die Anlage ist überregional bekannt und zu einem beliebten und viel besuchten Ausflugsziel in der Region Höxter geworden. Es heißt, das Westwerk sei das einzig erhaltene Modell aus der Zeit der Karolinger und nirgendwo anders sei die karolingische Architektur so geschickt mit antiken Vorbildern verbunden. Das gäbe ein ganz besonderes Kunstwerk.